Yaokis Geschichte

Yaoki

Verbesserung der  Körpersymmetrie dank Sleepform

Yaoki kommt aus Nagoya in Japan. Wir trafen ihn zu ersten Mal im Mai 2009 in der Kajita Reha-Klinik für Kinder, wo wir ihn für den Einsatz des Sleepform-Systems bewerteten. Sein Rehabilitationsteam an der Seijyo-Universität (Unter Leitung von Akihiro Suzuki) war von der erreichten Positionierung beeindruckt und beschloss, Yaokis Fortschritte zu überwachen und als Fallgeschichte darzustellen. Unter Leitung von  . Es hat eine ganze Weile gedauert, bis Yaokis Sleepform endlich passte, doch dies ist ihre Geschichte nach einem Jahr.

Klinische Beurteilung

Bei der Erstbewertung war Yaoki sechs Jahre alt.

  • Aufgrund einer akuten Enzephalopathie ist Yaokis Entwicklung verzögert mit einem hohen Muskeltonus im Rumpf und einem niedrigen in seinen Extremitäten.
  • Auf der Gross Motor Function Classification Scale (GMFCS) erreicht er Stufe V (am stärksten beeinträchtigt).
  • Er ist vollständig abhängig und benötigt für alle Aktivitäten des täglichen Lebens Hilfe und ist unfähig, verbal zu kommunizieren.

  • Yaoki hat Gelenkkontrakturen mit begrenzter Hüftextension und -abduktion, Knieextension und darüber hinaus eine kyphotische Wirbelsäule. Aus diesem Grund fühlt er sich unsicher und es ist ihm unangenehm, für längere Zeit auf dem Rücken zu liegen. Er liegt am liebsten auf der linken Seite, und dies ist auch seine bevorzugte Schlafposition. Yaokis Eltern beschreiben ihn als stets angespannt – sie haben das Gefühl, dass er damit seinen Körper „stabil“ hält – doch fällt es ihm schwer zu entspannen und deswegen hat er Probleme beim Durchschlafen – häufig wacht er weinend auf. Seine Schlafposition muss 4 bis 5 Mal die Nacht gewechselt werden.

Konzept

Nach Evaluierung von Yaokis Haltung wurde die Sleepform für ihn eingerichtet. Zur Unterstützung des Formverfahrens wurde auch das Xsensor-System zur Druckverteilungsmessung eingesetzt. Diese Messung in Rückenlage vor Verwendung von Sleepform zeigt den Großteil des Drucks asymmetrisch zwischen Yaokis rechter Schulter und seinem Kreuzbein.

Diese Messung in Rückenlage auf der Sleepform-Matratze zeigt eine wesentlich gleichmäßigere Druckverteilung.

Yaokis Eltern und das Klinikteam zeichneten auch auf, wie oft er in der Nacht aufgewachte und wie oft er erneut positioniert werden musste. Alle zwei Monate wurde sein Bewegungsumfang gemessen, Fotos und Röntgenaufnahmen überwachten die Entwicklung seiner Wirbelsäule.

Ergebnisse

Bewegungsumfang und Messungen von Brust und Abstand zwischen Schulterhöhe und großem vorderen Darmbeinstachel

Röntgenaufnahmen

Zwei Monate nach Ergreifen der Maßnahme können die starken Bögen von Brust- und Lendenwirbelbereich gesehen werden.

Nach zehn Monaten ist dies bereits weniger ausgeprägt, besonders im Lendenwirbelbereich.

Zwölf Monate nach Ergreifen der Maßnahme hat sich die Form der Wirbelsäule nachhaltig verbessert.

Häufigkeit des Lagerungswechsels in der Nacht zwischen 22 Uhr und 8 Uhr

Das Diagramm zeigt einen Abwärtstrend in der Häufigkeit, die Yaoki umgelagert werden muss. Es gab viele Nächte, in denen er überhaupt nicht umgelagert werden musste, besonders zwischen 1 Uhr nachts und 7 Uhr morgens, was auf eine bessere Dauer und daher auch eine bessere Schlafqualität hinweist.

Häufigkeit des Aufwachens in der Nacht zwischen 22 Uhr und 8 Uhr

  • Wieder zeigt das Diagramm einen Abwärtstrend in der Häufigkeit des Aufwachens, wobei viele Nächte keine oder nur eine Aufwachepisode zeigen.

    Schlussfolgerungen des japanischen Teams

    •          Sleepform kann sich ändernden Lagerungen und ändernden Körperformen                        anpassen, um kontinuierlich die Gesamtposition zu steuern
    •          Yaoki kann nun länger in Rückenlage liegen, sogar ohne Sleepform
    •          Sleepform verbesserte Yaokis Haltung
    •          Sein Muskeltonus ist reduziert, was ihm ermöglicht, länger zu schlafen
    •          Darüber hinaus können auch seine Eltern jetzt mehr schlafen

At the startAt 2 months with SleepformAt 4 months with SleepformAt 8 months with SleepformAt 10 months with SleepformAt 12 months with Sleepform

Die VIDA-Websites verwenden Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Verwaltung finden Sie in unserer cookie-Richtlinie